Projekt Beschreibung

Infomaterial kostenfrei bestellen
Einführungsseminar
Massageausbildung für

Massageweiterbildung für Physiotherapeut*innen, Krankengymnast*innen und medizinische Masseur*innen

Wir freuen uns, wenn sich ausgebildete Fachkräfte aus dem medizinischen Massagebereich für komplementäre, ganzheitliche Methoden interessieren. Umgekehrt haben auch wir große Wertschätzung für die Arbeit und die Leistungen, die in der Physiotherapie erbracht werden.

Auch in medizinischen Praxen werden neben den Rezeptverordnungen immer öfters Wohlbefindensmassagen nachgefragt, die natürlich direkt von Patienten bezahlt werden. Die Integration der TouchLife Methode in eine solche Massagepraxis ist ein Erfolgsmodell.

Teilnehmerstimme einer Physiotherapeutin:

„So wie hier Massage unterrichtet wird, das habe ich mir schon lange gewünscht. Ich habe durch TouchLife einen ganz neuen Zugang zu meinem Beruf gefunden. Auch meine Patient*innen spiegeln mir, dass meine Behandlungen eine neue Qualität erhalten haben.”

Profi-Bonus für Sie: 450 € sparen

Physiotherapeut*innen, Krankengymnast*innen und medizinische Masseur*innen erhalten bei TouchLife einen Profi-Bonus: Wir würdigen hier die berufliche Vorqualifikation, indem wir 450 Euro von der Ausbildungsgebühr in Abzug bringen.

Was ist bei TouchLife anders, was ähnelt der phyisotherapeutischen Massage?

Rezeptverordnungen betreffen fast immer den Rücken, der in den Physiopraxen 15-20 Minuten massiert wird. Häufig ist die Druckintensität intensiv und die Griffabfolge stimulierend bis schnell. TouchLife setzt u.a. die gleichen, klassischen Massagetechniken ein, achtet dabei aber besonders auf langsames Tempo und dosierten Druck der Griffausführung. Dies führt regelmäßig zu einer Tiefenentspannung. In diesem Aspekt ähnelt TouchLife der „Slow Stroke Massage”, bei der ebenfalls Tiefenentspannung und Entschleunigung erlebbar werden. Diese besonderen Effekte sind u.a. auch von Prof. Dr. Müller-Oerlinghausen in der Charité erforscht worden. Auch die Dauer der Behandlung – 90 Minuten bei TouchLife – unterscheidet die Methode von den medizinischen Anwendungen .

Ein weiterer Unterschied besteht darin, dass bei TouchLife die Massage in eine Vor- und Nachgesprächssituation eingebettet ist. Deshalb werden Auszubildende auch im Aktiven Zuhören und wertschätzender Sprache geschult.

Erinnern Sie sich an den Massageunterricht im Rahmen Ihrer staatlich geregelten Ausbildung, die bis zu drei Jahre dauerte? In den Curricula der staatlichen Schulen sind für den eigentlichen Massageunterricht lediglich ca. 100 Präsenzunterrichtsstunden vorgesehen. Nicht selten wird dabei schwerpunktmäßig auf den Rücken eingegangen. Die TouchLife Massageausbildung dauert 275 Präsenzunterrichtsstunden. Dabei lernt man zusätzlich zur Rückenmassage auch einstündige Behandlungsmuster für Arme, Beine, Schulter-Nacken, Brustkorb, Bauch, Füße und das Gesicht.