Zur Optimierung und Analyse dieser Website werden "Cookies" eingesetzt, die zur Wiedererkennung winzige Informationen in Ihrem Browser speichern. Das ist ungefährlich und verrät uns nur wenige, anonyme Daten - aber dennoch möchten wir Sie um Ihr Einverständnis bitten, ohne dass Sie diese Website leider nur eingeschränkt sehen können. 
Wolfgang Eichenauer

Lebenslauf
Versicherungskaufmann, Hakomi-Therapeut, TouchLife Massage-Lehrer

  • 1953 geboren
  • 1968-1977 Kraftfahrzeugmechaniker
  • 1977-1985 Polizeibeamter (Schutzpolizei)
  • 1985-2011 Versicherungskaufmann in eigener Agentur
  • 1994/95 Grundausbildung in TouchLife Massage bei Leder und von Kalckreuth
  • ab 1996 Co-Trainer in Grundausbildungen mit Leder & von Kalckreuth
  • 1998-2001 Ausbildung in körperorientierter Therapie (HAKOMI Methode) HAKOMI Institute of Europe in Heidelberg
  • seit 2001 Fachlehrer an der TouchLife-Schule für Prozessbegleitung und therapeutische Kompetenz
  • 2014 Reiki nach Dr. Usui, System der natürlichen Heilung
  • 2016 Leitung der Schule für TouchLife Massage Saarland

  "Als Kfz-Mechaniker erkannte ich, dass das Fahrzeug nicht rund läuft, wenn nur ein Teil des Motors nicht optimal eingestellt ist. Während meiner Tätigkeit als Polizeibeamter musste ich erkennen, dass ein System nur dann bestmöglich funktioniert, wenn sich viele an die Vorgaben halten. In meiner Versicherungsagentur wurde mir klar, dass man sich gegen Schäden versichern kann, die einem von außen zustoßen. Bei TouchLife lernte ich, wie gut körperliche Berührung mit allen Facetten tut. Achtsamkeit und Gewaltfreiheit für andere und für mich selbst waren mir sehr wichtig geworden. In meiner dreijährigen Ausbildung zum HAKOMI Therapeuten kam der psychische Aspekt noch dazu. Ich habe während meines Lebens viel über mich gelernt und festgestellt, dass es mir besser ging, wenn ich die Ursache der Beeinträchtigung erkannte. Die Verantwortung lag immer bei mir selbst. Heute möchte ich Menschen unterstützen, ihr eigenes Wesen und Weg zu erkennen und ihn in Freude zu gehen."

Kontakt zu Wolfgang Eichenauer