Zur Optimierung und Analyse dieser Website werden "Cookies" eingesetzt, die zur Wiedererkennung winzige Informationen in Ihrem Browser speichern. Das ist ungefährlich und verrät uns nur wenige, anonyme Daten - aber dennoch möchten wir Sie um Ihr Einverständnis bitten, ohne dass Sie diese Website leider nur eingeschränkt sehen können. 
TouchLife bei Rückenproblemen
Gold, Silber, Bronze - und vor allem Sieger der Herzen!

Dieser Bericht erschien im Magazin Spirit life (Darmstadt/Hessen, August 2018) und im Magazin Pulsar (Österreich, September 2018). Es geht um den ehrenamtlichen Einsatz von 30 TouchLife PraktikerInnen für besondere AthletInnen bei den Special Olympics Österreich Juni 2018.

Wusstest du, dass es neben den olympischen und paralympischen Spielen auch Special Olympics gibt? Diese sportlichen Großereignisse richten sich an Menschen mit speziellen Bedürfnissen, d.h. die AthletInnen können geistige oder geistig/körperliche (Mehrfach-)Behinderungen haben.

Vom 7.-12. Juni 2018 fanden die österreichen Sommerspiele in Vöcklabruck/Oberösterreich statt. 1500 AthletInnen nahmen teil, darunter auch Delegationen aus Polen, Russland, Deutschland. Zum dritten Mal seit 2010 kooperierte das internationale TouchLife Massage-Netzwerk mit den österreichischen Veranstaltern und endsandte 30 Massagespezialisten, um die AthletInnen und deren Betreuer/Trainer mit Massageangeboten während der Wettkampftage zu betreuen. Alle BehandlerInnen arbeiteten im Sinne des Ehrenamts gratis, denn dem Behindertensport fehlen die finanziellen Mittel für die physiotherapeutische Betreuung, die im "normalen" Spitzensport zu einer Selbstverständlichkeit gehört. Andererseits bietet sich gerade hier damit auch die Möglichkeit, dass sich eine komplementäre und ganzheitliche Methode zeigen und bewähren darf.

TouchLife Praktiker sind besonders darin geschult, achtsam und individuell auf Klienten einzugehen. Dies ist in dieser Situation sehr wichtig gewesen, denn Standardtechniken konnten nur bedingt eingesetzt werden. Wichtiger war, wertschätzend und feinfühlig auf die Menschen einzugehen. Viele hatten zudem noch nie zuvor eine Massage erhalten.  So betraten sie auch Neuland und wurden entsprechend einfühlsam zu dieser Körpererfahrung eingeladen. Es wurden Menschen mit Down Syndrom behandelt, Blinde, Taube, Rollstühler; keiner wurde abgewiesen.

Die therapeutische Arbeit war anspruchsvoll, herzlich, mal lustig und mal ergreifend, schweißtreibend, mitreißend, leidenschaftlich, emotional und rundherum berührend. An vier Wettkampftagen hat das TouchLife Team ca. 800 Massagen gegeben und zwischendrin mit den AthletInnen auch noch kräftig gefeiert. Die Special Olympics Sommerspiele wurden auch von der Bevölkerung begeistert aufgenommen; zur Eröffnungs- und Abschlussparty kamen viele Tausend ins Stadion und bejubelten alle Mitwirkenden. Sie mögen ein schweres Los gezogen haben, aber mit ihrer ansteckenden Lebensfreude eroberten die AthletInnen nicht nur Medallien sondern vor allem die Herzen aller Zuschauer.

Die nächsten Special Olympics Sommerspiele in Österreich werden 2022 in Villach/Kärnten ausgetragen. Gerne wird TouchLife auch dort wieder mit dabei sein.