Häufige Fragen
Brauche ich Anatomiekenntnisse für die Massage?

Ja, weil Sie dann auch wissen, was Ihre Hände tun und Fehlbehandlungen ausgeschlossen werden. Wir setzen aber zu Beginn der Seminare keine Vorkenntnisse voraus. Was wirklich für die Massage an theoretischem Fachwissen und -jargon gebraucht wird, lernen Sie bei TouchLife.

Ziemlich einmalig: Wir arbeiten mit einem Anatomieskript, das exklusiv für die TouchLife Grundausbildung erstellt wurde. Alle Fachbegriffe sind darin auf deutsch! erklärt. Jede/r TeilnehmerIn der Grundausbildung erhält ein vollständiges Anatomieskript mit allen relevanten Informationen und Schaubildern (teilweise zum Ausmalen) fürs begleitende Selbststudium zu Hause. Dieses wertvolle Skript ist im Seminarpreis bereits enthalten. Zusätzliche Fachbücher sind deshalb nicht zwingend erforderlich.

Brauche ich für TouchLife Seminare Vorkenntnisse?

Nein. Wir setzen zu Beginn unserer Seminare keine Kenntnisse in Massage oder medizinisches Wissen voraus.

Ja, denn vom Gesetz her ist die Ausübung der TouchLife Massage ausdrücklich erlaubt. Das haben wir schriftlich: Die TouchLife-Schule hat sowohl vom Bundesministerium für Gesundheit (Berlin) als auch vom Deutschen Verband für physikalische Therapie (München) als auch von der Industrie- und Handelskammer (Frankfurt) diesbezüglich positive Bescheide erhalten. Im Gegensatz zu den medizinisch verordneten Massagen auf Krankenschein gilt TouchLife Massage nach Leder & von Kalckreuth nach Aussage der genannten Behörden nicht als Heilbehandlung, sondern als Dienstleistung, die der Gesunderhaltung (Prävention) dient.

Diese Unterscheidung ist wichtig und passt hervorragend zur Ausrichtung und Zielsetzung der TouchLife Massage: Gesundheit, Wohlbefinden und Bewusstheit für Körper und Geist zu ermöglichen. Für Sie bedeutet das, dass Sie - auch ohne medizinischen Grundberuf - mit der TouchLife Grundausbildung den Grundstein für eine selbständige Tätigkeit legen können.

Den soliden Grundstock für eine gute Massagearbeit gibt Ihnen die ganzheitliche Massageausbildung an einer der TouchLife-Schulen. Es ist möglich, dass Sie - wie viele unserer Absolventen - danach Sitzungen selbständig anbieten. Ein Teil des Unterrichts ist dem Beginn und der Anmeldung der selbständigen Arbeit und sinnvoller Werbung gewidmet.

Massage Einführungsseminare

An allen Kursorten - Edersee/Kassel, Darmstadt, Köln, Leipzig, Altötting/OB, Saarbrücken und Österreich/St. Pölten oder Graz - bieten die Ausbildungsleiter dreitägige Einführungsseminare an. Hier wird vom ersten Tag an praktisch die einfache Variante der Rückenmassage nach TouchLife geübt. Ob mit oder ohne Vorkenntnisse - jede/r ist herzlich eingeladen, in diesen Seminaren die Methode, die Leiter und die eigenen Massagetalente kennenzulernen bzw. auszutesten.

Erst nach dem Einführungsseminar entscheidet man sich für die vollständige Massageausbildung, die auf der Einführung aufbaut.

Genügt Massagetechnik, um eine ganzheitliche Behandlung geben zu können?
Nein. Eine gute Massage zu geben, ist nicht nur eine Frage der Grifftechniken, obwohl diese die Grundlage bilden. In der Massagebehandlung entsteht eine intensive Nähe zwischen zwei Menschen. Massagebehandler müssen bewusst und ethisch mit dieser Nähe umgehen können und Vertrauen und Sicherheit vermitteln. Was "Nähe" für Menschen bedeuten kann, wird deshalb in der TouchLife Grundausbildung thematisiert. Das wird Ihnen ein besseres Verständnis für Ihr Verhalten in Situationen, in denen Sie Menschen nahe sind, geben. Natürlich wird Ihnen auch außerhalb der Massageausübung diese Erfahrung von großem Nutzen sein.
In welchen Fällen hilft TouchLife Massage?
TouchLife Massage ist eine Wohlbefindensmassage (Wellness), die für Gesundheit und Bewusstheit steht. Die Stärke der TouchLife Massage liegt in der Prävention, sie dient der Gesunderhaltung und kann als begleitende Maßnahme auch Genesungsprozesse unterstützen. TouchLife Massage stellt sich auf die Gesamtsituation des Klienten ein. Deshalb gibt es eine Vielzahl von Anwendungsgebieten, in denen erfolgreich massiert werden kann.

TouchLife Massage fördert ...
  • ein Wiederentdecken der Langsamkeit und des Innehaltens in einer Welt, die von Hast und Hektik bestimmt wird
  • Gesunderhaltung
  • Geschmeidigkeit in der Muskulatur
  • SportlerInnen, um die Regeneration (im Training oder während des Wettkampfes) zu unterstützen
  • den Abbau von Schlacken und unterstützt Fastenkuren
  • bessere Durchblutung in den massierten Bereichen
  • das Körperbewusstsein
  • tiefe Entspannung für Körper und Geist
  • innere Ruhe und Ausgeglichenheit
  • Erholung von alltäglichen Belastungen
TouchLife Massage ist gut bei ...
  • Verspannungen in Schultern, Nacken und Rücken
  • Alltags- und Berufsstress (Burnout Prävention)
  • Müdigkeit und Mattheit, müden Beinen und Füßen
  • kalten Händen und Füßen
  • Spannung im Gesicht und Kopfbereich
  • Haltespannung in Armen und Schultern
TouchLife Massage passt auch ...
  • wenn man sich vernachlässigt fühlt, denn Berührung vermittelt Nähe und Geborgenheit
  • einfach zum Verwöhnen, weil sie so gut tut
  • für Menschen, die beruflich (z.B. Tänzer, Musiker ...) darauf angewiesen sind, ihre "Mitte" zu behalten
  • für die Steigerung der Selbstakzeptanz, da der eigene Körper mit allen vermeintlichen Mängeln bewusst wahrgenommen und angenommen wird
  • während einer gesunden, normal verlaufenden Schwangerschaft (bis 7. Monat)
  • als "Miniurlaub" zwischendrin
  • als besonderes Geschenk für jemanden, der sich eine rundum gesunde Wohltat verdient hat
  • Viele Klienten gönnen sich eine TouchLife Massage als Belohnung und zum Ausgleich alltäglicher Belastung
Ist TouchLife Massage mit anderen Formen von Körperarbeit kombinierbar?
Ja. Unser Konzept erlaubt die Integration verschiedener Techniken, wobei sich die TouchLife Methode als fundierte Grundlage empfhielt, auf der man aufbauen kann und je nach Talent und Interessensgebiet spezielle, zusätzliche Techniken integriert.
Ist zum Üben ein Massagetisch nötig?
Alle Griffe, die wir unterrichten, lassen sich auch am Boden anwenden für den Fall, dass Sie noch keinen eigenen Massagetisch zu Hause haben. Während der Ausbildungszeiten stellen wir zum Üben allen Teilnehmern Massagetische zur Verfügung. Bezugsadressen für beste und preisgünstigste (Rabatte für TouchLife Teilnehmer!) Massagetische erhalten Sie auf Wunsch während der Einführungsseminare.
Kann ich alleine in die Seminare kommen?
Selbstverständlich. Tatsächlich sind in jeder Ausbildungsgruppe nur wenige Paare, und auch diese wählen sich zum Lernen der Massage immer wieder andere Übungspartner aus der Gruppe aus.
Kann ich nach der Grundausbildung jemandem eine qualifizierte Massage geben?
Mit unserer Erfahrung aus 130 Ausbildungsgruppen, die von über 2100 Teilnehmern erfolgreich abgeschlossen wurden, sagen wir guten Gewissens: Ja, das werden Sie nach dieser Schulung können.
Kann man sich auf die Massageseminare vorbereiten?

Kommen Sie ausgeruht.

Weil man mit jeder Massage, die man empfängt, über Massage lernt, wäre eine gute Vorbereitung, sich bei einem TouchLife Praktiker in Ihrer Nähe einmal massieren zu lassen.

Empfehlenswert ist auch die Vorab-Lektüre unseres Buches "Glücksgriffe - Balance für Körper und Geist mit der TouchLife Massage". Sie können es in jeder Buchhandlung oder auch direkt hier bestellen!

Reicht es, einfach "intuitiv" zu massieren?
Bevor Ihre Intuition Ihre Hände leiten kann, müssen diese erst einmal ihr Handwerk verstehen. Sonst kann es vorkommen, dass man trotz guter Absichten mehr schadet als hilft. Deshalb brauchen Sie am Anfang einen Grundstock an Griffen und Techniken, die wir Ihnen zeigen. Genauso wichtig ist aber, dass Sie sich intuitiv in den anderen einfühlen können. Das dafür erforderliche Konzentrationsvermögen lernen und üben Sie in unseren Ausbildungen.
Wann beginnt im Massagekurs das praktische Üben der TouchLife Massage?
Sie werden unter unserer Anleitung bereits am ersten Tag des Einführungsseminares beginnen, einfache Massagegriffe anzuwenden - und auch zu empfangen! Die Übungsrunden werden betreut, so dass Fehler und Unsicherheiten sofort korrigiert werden.
Warum beinhaltet diese Massageausbildung auch körperorientierte Selbsterfahrung?
Sie erhalten von uns Behandlungstechniken und ein Wissen, das die Menschen, mit denen Sie arbeiten, berührt und verändern kann. Dieses Wissen wird von uns nicht leichtfertig weiter gegeben und muss von Ihnen verantwortlich benutzt werden. Ausgebildete TouchLife PraktikerInnen integrieren dieses Handwerkszeug, indem sie sich selbst während der intensiven Trainingszeit mit dem Themenkreis Nähe-Berührung auf vielen Ebenen auseinandersetzen.

Indem wir den ganzen Körper durchnehmen, lernen Sie auch, sich selbst zu akzeptieren, so wie Sie sind. In ganzheitlichen Methoden werden beide, der Empfangende und auch der Gebende der Behandlung, von der Sehnsucht nach
Selbsterkenntnis geführt. Wir folgen diesem universellen Leitmotiv, indem wir in die Massagetrainings Übungen integrieren, die Achtsamkeit und eine wachsende Bewusstheit für Sie und Ihren Weg, auf dem Sie von uns und der Gruppe begleitet werden, in Ihnen wachsen lassen. Sie sind für die Entwicklung der Qualitäten eines/r guten (und erfolgreichen) Massagepraktikers/in ebenso wichtig wie die Zeit, die wir für Demonstration und Üben der Massagetechniken aufwenden.
Was bedeutet ganzheitlich?
Es bedeutet, sich als Körper-Geist-Organismus zu begreifen, also Vorgänge und Haltungen des Körpers nicht von den gedanklichen und emotionalen Ebenen zu trennen. In der TouchLife Grundausbildung zeigen wir Ihnen, wie Sie den anderen so massieren können, dass er sich durch die Massage in seinem Potential erfahren kann. Sie lernen bei der TouchLife-Schule die richtige innere Achtsamkeit zu entwickeln, damit die Berührung der Hände tatsächlich Körper und Geist erreicht. Der Körper ist die Manifestation unseres geistigen Wesens, hier und jetzt berührbar. Lernen wir seine Sprache verstehen, wird er zum wertvollen Lehrer in unserem Leben.
Was bedeutet TouchLife?
Touch wird mit Berührung, oder als Verb berühren bzw. auffordernd berühre! übersetzt. Life heißt Leben, aber auch lebendig, hier und jetzt.

TouchLife: Berührung, die lebendig macht oder einfach: Massage fürs Leben.

TouchLife sowie das Händelogo sind geschützte und eingetragene Markenzeichen ® der TouchLife-Schule.
Was zeichnet die TouchLife Grundausbildung aus?

Seit über 25 Jahren unterrichten die Begründer die TouchLife Massage. Sie haben ein differenziertes Lehrkonzept entwickelt, nach dem die Auszubildenden schrittweise in alle Aspekte der TouchLife Massage eingeführt werden:

  • die handwerklichen Grundlagen der Massagegriffe,
  • die medizinisch-anatomischen Grundbegriffe,
  • das Verständnis für die Rolle des Massierenden,
  • die energetischen Aspekte,
  • die erforderliche Bewusstheit und Präsenz für diese Aufgabe
  • und auch die geschäftlich/rechtliche Seite für diejenigen, die mit Massage Geld verdienen und sich nach der Grundausbildung professionalisieren möchten.
Wir bieten einen Unterricht, der sowohl dem Anspruch nach professioneller Ausbildung in einer anspruchsvollen Technik genügt, als auch einen Rahmen schafft, innerhalb dessen sich die Teilnehmer durch die Erfahrung der Massagen und anderer Übungen, die wir anleiten, persönlich entwickeln können.
 
Die TouchLife Grundausbildung zielt darauf ab, das Einfühlungsvermögen der Kursteilnehmer zu schulen und Ihnen die Grundlagen der Massage für alle Körperteile beizubringen. UND sie werden von uns auf die Rolle und Aufgaben des Behandlers (Ethik und Rechtsgrundlagen) vorbereitet. Risiken einer Fehlbehandlung durch Massage werden dadurch praktisch ausgeschlossen. Für diesen hohen Standard steht unser guter Ruf. Wir halten ein Minimum von 300 Unterrichtspräsenzstunden, die auf 36 Trainingstage verteilt sind (plus Skriptstudium und Übungsmassagen) für notwendig, um ihn zu erreichen und verleihen danach ein Zertifikat.
Welche Grifftechniken benutzt die TouchLife Massage?

In unserer Grundausbildung erhalten Sie das Handwerkszeug für eine sichere, gründliche und differenzierte Massage aller Körperteile. Diese Techniken dienen als wichtiger Leitfaden, bis Sie - wie wir - auch intuitiv aus dem Moment heraus arbeiten und bewährte Grundtechniken freier interpretieren können.

Alle Griffe aus der klassischen Massage werden von uns unterrichtet, dazu gehören u.a. Dehn-, Knet-, und kreisende Massagegriffe, die zum Teil nur leicht, manchmal auch mit festen Druck an gewendet werden. Darüberhinaus unterrichten wir spezielle Techniken und intelligente Massagekombinationen, die in einer medizinischen Teilmassage nicht vorkommen und jede TouchLife Massage zu einem besonderen Erlebnis machen.

Da wir Spannungszonen nicht isoliert von den anderen Körperteilen sehen, benutzen wir häufig große, verbindende Ausstreichgriffe (Effleuragen). Ihre Aufgabe ist es, Energien harmonisch im Körper zu verteilen und Stauungen abzuleiten. Um den Klienten bewusst zu machen, wo und wie sie Spannungen halten und sie beim Loslassen zu unterstützen, gibt es "Bewegungsgriffe". Sie finden hauptsächlich für Arme und Beine, aber auch im Nackenbereich ihre Anwendung.

Um Energien zu verteilen und Spannungszonen zu lockern, greifen wir auf Vibrationsgriffe und "spezielle Lockerungstechniken" zurück.

Akupressurpunkte setzen wir vornehmlich im Schulter-Nackenbereich und auf den Rückenstreckermuskeln ein. Für tiefe Entspannungsphasen sowie zum Beginnen und Beenden der Massage wählen wir ruhende Handkontakte, unter anderem
auf den wichtigsten Energiezentren des Körpers.

Welche Körpersegmente betrifft TouchLife Massage?
TouchLife bietet für jedes Körpersegment einstündige, wirksame und gut durchdachte Massageabläufe. Keine andere Methode im Wellnessbereich kann so flexibel und klientenzentriert vorgehen.

In der TouchLife Grundausbildung nehmen wir deshalb den ganzen Körper durch. Sie lernen darin zwölf jeweils einstündige Massageabläufe:

1 -     Rückenmassage (einschließlich Beckenbehandlung)
2 -     Beinmassage (Vorder- und Rückseite)
3 -     Schulter- und Nackenmassage (mit Akupressur)
4 -     Massage der Arme und Hände
5 -     Massage der Bauches
6 -     eine entspannende Fußmassage
7 -     Kopf -und Gesichtsmassage
8 -     Massage des Brustkorbes
Ganzkörpermassageabläufe und Kombinationsbehandlungsmuster

Wir zeigen Ihnen für jedes Körpersegment andere Griffe und Techniken. Für Sie bedeutet das, nach der Ausbildung auf jedes Körperteil, das Aufmerksamkeit braucht, gezielt und effektiv mit der TouchLife Massage eingehen zu können.
Welche Leute machen in TouchLife Seminaren mit?
Männer und Frauen im Alter von 20 bis 70 Jahren mit den unterschiedlichsten beruflichen Vorerfahrungen haben teilgenommen.  Etwa ein Drittel unserer TeilnehmerInnen sind zu Beginn Laien ohne Vorkenntnisse. Alle haben zu Beginn den Wunsch, "mit den Händen" zu arbeiten. Die TouchLife-Schule hilft Menschen, in deren Händen ein Talent wohnt, dieses zu entfalten.
Welche Vorteile bietet die TouchLife Massageausbildung?
  • Eingeführte Methode mit gutem Ruf und hoher Anerkennung bei Klienten und Fachkollegen.
  • Lernen nach einem ganzheitlichen Konzept, das Ausbildung und Selbsterfahrung vereint.
  • Praktisches Üben vom ersten Tag an!
  • Professionelle Massage-LehrerInnen mit hohem Sachverstand und ein Team erfahrener AssistentInnen garantieren Ihren Lernerfolg.
  • Fortbildung ist parallel zum Beruf möglich durch Trainingszeiten, die zu einem großen Teil auch auf Wochenenden gelegt sind.
  • Das ausführliche TouchLife Lehrbuch zur Grundausbildung mit  vielen Lernhilfen zum Unterricht plus Anatomieskript.
  • Das Abschlusszertifikat für Sie nach erfolgreicher Teilnahme mit der Möglichkeit, sich dem TouchLife Massage-Netzwerk anzuschließen.
Wie geht es nach der Grundausbildung weiter?
  • Absolventen erhalten Sonderkonditionen für eine Berufshaftpflichtversicherung bei der Basler Versicherung/Deutscher Ring.
  • Unsere für Absolventen exklusiven Fortgeschrittenen-Intensiv-Trainings - über 1000 Stunden nach der TouchLife Grundausbildung - ermöglichen Vertiefung und Weiterentwicklung in Bereichen, die für die Massage wichtig sind.
  • Start-up-Werbepakete: AbsolventInnen können die von der TouchLife-Schule professionell gestalteten Informationsbroschüren in ihrer Praxis einsetzen.
  • Alle AbsolventInnen werden von den AusbildungsleiterInnen und den Gründern der Methode auch nach der Grundausbildung weiterhin persönlich unterstützt.
  • Mitgliedschaft im Internationalen TouchLife Massage-Netzwerk ist möglich.
Wie ist das gemeint, dass TouchLife Massage eine meditative Erfahrung sein kann?
Meditation bedeutet, in die "Mitte" zu gehen, in Achtsamkeit hier und jetzt zu sein. Genau in dieses Jetzt bringt Sie die TouchLife Massage: Jetzt spüren Sie Ihren Körper, jetzt Ihren nächsten Atemzug, jetzt Ihre Gedanken, Gefühle und Energie.
Dadurch erfahren viele Menschen durch die TouchLife Massage eine innere Ausgeglichenheit und Ruhe, ganz ähnlich wie es während einer Meditation sein kann.
Wie kann ich beim TouchLife Lehrerteam mitwirken?
Nach erfolgreicher Teilnahme an der Grundausbildung und mindestens einem Fortgeschrittenenkurs können Sie sich auch als Assistent/in in nachfolgenden Trainings bei uns bewerben.
Wie lange dauert eine TouchLife Massage?
Eine TouchLife Massage dauert in der Regel 90 Minuten. Davon sind 60 Minuten für die eigentliche Massage vorgesehen. Hinzu kommen ca. 30 Minuten für Vor- und Nachgespräch sowie Nachruhezeit. Manche TouchLife Praktiker bieten auch kürzere Zeiteinheiten an; dabei wäre jedoch zu beachten, dass manche Kombinationen von Massagegebieten dabei nicht mehr möglich sind.
Wie setzt sich das Ausbildungsleiter-Team zusammen?
Jede Ausbildungsgruppe wird von Anfang bis Ende von einem Massage-Lehrer unterrichtet. Dies gewährleistet größtmögliche Kontinuität in der persönlichen Lehrer-Schüler-Beziehung. Wir finden, dieses persönliche Betreuung ist vorteilhafter gegenüber Kursmodellen, wo die Teilnehmer in Modulen mit zahlreichen Fachdozenten "durchgereicht" werden.

Jede der Ausbildungsgruppen wird zusätzlich auch von Assistenten betreut, die mehrjährige Massageerfahrung haben und die Teilnehmer zusammen mit dem verantwortlichen Ausbildungsleiter bei der Umsetzung des Lehrstoffes unterstützen. Im Durchschnitt steht auf diese Weise bei allen TouchLife Seminaren für ca. 5 Teilnehmer je eine Hilfsperson zur Seite. Die Abschlussprüfung findet unter der Aufsicht einer Ärztin/eines Arztes statt.
Wie sieht ein Tagesablauf im Massageseminar aus?
Seminare mit Übernachtung (im Seminarhaus am Edersee/Kassel) i.d.R.:
  • 9-13 Uhr
    Massage und Gruppenaktivitäten
  • Mittagspause
  • 15-18 Uhr
    Massage und Gruppenaktivitäten
  • Abendessen
  • 20-22 Uhr
    Massage und Gruppenaktivitäten
Seminare ohne Übernachtung (Darmstadt, Köln, Jena, München, Schweiz, Österreich) i.d.R.:
  • 10-13 Uhr
    Massage und Gruppenaktivitäten
  • Mittagspause
  • 15-20 Uhr
    Massage und Gruppenaktivitäten
Wieso dauern andere 'Massageausbildungen' nur 6 Tage statt wie bei TouchLife 6 Wochen?
Gegenfrage: Ist es eigentlich sinnvoll, dass Seminare, die nur ein paar Tage dauern und vom Lehrplan und der Überprüfung des Gelernten eher Workshopcharakter haben, als Ausbildung bezeichnet werden? 
Wieso ist Massageunterricht bei TouchLife mit Selbsterfahrung kombiniert?

Wir wissen, dass jede Arbeit am Menschen Kraft und Klarheit erfordert. Um für diese Aufgabe gerüstet zu sein, leiten wir Körper-Energie-Übungen an, die Sie in einen ausgeglichenen, körperlichen und geistigen Zustand bringen, aus dem heraus die nächste Massage noch besser gelingen kann. Der Massageunterricht beinhaltet auch ein Achtsamkeitstraining, denn die geistige Zentrierung ist erforderlich, um sich auf einen Menschen einstellen zu können. So bereiten wir Sie ganzheitlich auf die Aufgabe vor, Massagen zu geben und vermitteln Ihnen das Rollenverständnis, was es tatsächlich bedeutet, ein Behandler/Behandlerin zu sein.

Ein rein mechanischer Massageunterricht (nur Grifftechniken) mag für oberflächliche Wellnessbehandlungen scheinbar noch genügen. Manche Kursanbieter ohne substanzielle Berufs- und Lehrerfahrung wecken gerade bei Quereinsteigern die unrealistische Erwartung, mit wenigen Übungstagen tatsächlich das erforderliche Wissen erwerben zu können, um verantwortungsvoll mit Menschen zu arbeiten. Dies ist jedoch ein Trugschluss, denn als Grundlage für den Beruf sind Massageseminare nicht ausreichend, wenn sie nicht mindestens ein zusammenhängendes Programm von 200 Stunden umfassen (TouchLife: 300 plus supervisierte Praxiszeiten/Literatur- und Selbststudium). Nur eine solche Schulung kann das erforderliche Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten reifen lassen, die ein selbständiger Massagebehandler braucht.

 

Woher weiß ich, dass die TouchLife Massage eine Methode für mich sein könnte?
Rufen Sie uns an und lassen Sie sich beraten, oder probieren Sie es selbst aus, indem Sie nach den präzisen Anleitungen, die Sie in unserem Buch für Anfänger (Goldene Massageregeln - Gute Massagen geben von Anfang an mit TouchLife) finden, mit dem Üben beginnen. Auch eine Kennenlernmassage bei einem der TouchLife Praktiker aus dem TouchLife Massage-Netzwerk hilft bei der Entscheidung. In den Einführungsseminaren können Sie Ihr Talent praktisch austesten. Wenn es Ihnen um die Kunst der achtsamen Berührung geht, werden Sie feststellen, dass Sie bei TouchLife richtig sind.
Was zeichnet TouchLife-mobil, die Massage am Arbeitsplatz, aus?
Die Kurzform der Methode zeichnet sich durch fundierte Grifftechnik und harmonische Behandlungsabläufe aus. Mehr zum mobilen Massageservice nach TouchLife erfahren Sie bei www.touchlife-mobil.de.