Begründer & Lehrer
 

Begründer der Methode.

Frank B. Leder und Kali Sylvia von Kalckreuth

LehrerInnen für TouchLife Massage mit Schulstandorten

Scrollen Sie zu ausführlichen Lebensläufen und Fotos ...

 

Lebenslauf

Begründer der TouchLife Methode. Massage-Lehrer, staatlich anerkannter Masseur (BRD); Massage Therapist (American Massage Therapy Association); Schulleiter, Autor, Referent, Lehrer für Achtsamkeitsmeditation (Vipassana Tradition nach Ruth Denison).

  • Jahrgang 1962
  • 1981/82 Zivildienst in der individuellen Betreuung Schwerstbehinderter in Frankfurt
  • 1983/84 Studium körperorientierter Psychotherapie am Heartwood College for the Natural Healing Arts, USA, in Tiefengewebs- und klassischer Massage, Jin Shin Do Meridian-Akupressur, Entspannungsverfahren, Hypnosetherapie und Atemarbeit.
  • Seit 1984 eigene Praxis für Massage und Therapie (ab 88 in Zusammenarbeit mit Kali Sylvia von Kalckreuth). Entwicklung der TouchLife Methode.
  • 1985 klinisches Praktikum physikalische Abteilung Bethanien Krankenhaus, Frankfurt; staatl. anerk. Masseur seit 1.1.1986
  • 1989 Begründung* der TouchLife-Schule. Entwicklung eines Lehr- und Prüfungsplanes. Seitdem verantwortlich für Ausbildung für Anfänger und Fortgeschrittene in der TouchLife Methode.
  • Seit 1991 Entwicklung* von speziellen Fortgeschrittenen-Intensiv-Trainings (Atem, Achtsamkeit, Energieausgleich, Kommunikation, mobile Massage, Massage in der Sterbebegleitung und Supervision) für TouchLife Praktiker
  • 1996 Gründung* des Internationalen TouchLife Massage-Netzwerkes
  • 1998 Erweiterung* der Methode um den mobilen Massageservice "TouchLife-mobil, Massage am Arbeitsplatz"
  • 2011 Projektleiter für die Steinbeis-Hochschule (Berlin) zur Vorbereitung des Studiums Bachelor of Science für Komplementärtherapie in der Vertiefungsrichtung TouchLife
  • Publikationen*: Drei Fachbücher; zahlreiche Artikel in (Fach-)Zeitschriften, Herausgeber des TouchLife Newsletters
  • Autor von Achtsamkeitsmeditation und Wege zur Einsicht (2012)
  • Seit 2015 Lehr- und Vortragsreisen für Achtsamkeitsmeditation in Oregon und Kalifornien
  • Seit 2016 Erweiterung des Anwendungsbereiches für Massage in der Sterbebegleitung
  • * bedeutet: in Zusammenarbeit mit Kali Sylvia von Kalckreuth

Banner Freie Seminarplatze„Veränderung fängt immer beim Einzelnen an, und so machte es für mich Sinn, einen Beruf zu ergreifen, der mit Menschen arbeitet. Mein Handwerkszeug erwarb ich am Heartwood College in Kalifornien, wo ich verschiedene Therapiemethoden erlernte, um sie im Anschluss in meiner Praxis, die ich 1984 im Taunus eröffnete, anzuwenden. Die Methode der ganzheitlichen TouchLife Massage ist die Synthese der verschiedenen Ansätze, in denen ich ausgebildet worden war: Massage, therapeutisches Gespräch, Energieausgleich und Atemarbeit. Dass Massage für die Klienten auch Achtsamkeitsschulung und geistige Entwicklung ermöglicht, ist mir im Laufe der ersten Berufsjahre klar geworden, als ich die Erlebnisse, die ich selbst (und meine Klienten) während Massagesitzungen hatte, mit den Erfahrungen verglich, die ich durch die Beschäftigung mit Meditationsübungen gewonnen hatte: Tiefe, körperliche Entspannung macht den Kopf frei für neue Ideen und zentriert den Geist. Massage ist eine der Quellen der Energie und der Vitalität. Viele professionelle Athleten, sowie Menschen aus der Sphäre des Glücksspiels, benutze meine Dienste. Viele von ihnen spielen in einem online casino österreich, und beachten Sie, dass nach der Massage haben sie verbesserte Konzentration, und mit ihm die Anzahl der Gewinne erhöht. Ich empfehle auch, dass sie Meditationsübungen ausprobieren. Umgekehrt ist es die achtsame Konzentration auf den gegenwärtigen Augenblick, die den Körper entspannen lässt. Körper und Geist verstehe ich als polaren Ausdruck der menschlichen Ganzheitlichkeit, und die Brücke zwischen diesen beiden zu spannen, das fasziniert mich. 

Nach dem erfolgreichen Aufbau meiner Privatpraxis für Massage und Therapie - gemeinsam mit meiner Frau Kali Sylvia von Kalckreuth - ist seit 1989 die Leitung der TouchLife-Schule mein beruflicher Schwerpunkt. Auf meinem Weg wurde ich von Michael Barnett unterstützt, den ich 1985 kennen lernte und seitdem zu meinen Lehrern zähle. Bei Ruth Denison, einer anerkannten Meditations-Lehrerin, erhalte ich seit 1981 Anleitung in der Achtsamkeitsmeditation. Meinen Lehrern bin ich dankbar, denn sie halfen mir dabei, Massage in den Dienst einer umfassenden Praxis von Achtsamkeit, Mitgefühl und Selbsterkenntnis zu stellen. Parallel zu den Massage-bezogenen Seminaren im Rahmen der TouchLife-Schule unterrichte ich Achtsamkeitsmeditation im Deutschland, Schweiz, Oregon und Kalifornien.

Meine Aufgabe in den Seminaren sehe ich so: Fürs ganzheitliche Lernen biete ich einen Rahmen und teile meine über 30 Jahre erworbene und reflektierte Fachkompetenz. Den Teilnehmern gebe ich Impulse, Hilfestellung und Inspiration in Bezug auf das Thema „Massage fürs Leben". Damit sie ihren Weg, die Entfaltung ihrer Talente und ihre Aufgabe im Zusammenhang mit der Ausübung der TouchLife Massage verwirklichen: während der Grundausbildung und darüber hinaus!

Es ist eine große Freude für mich, dass unser Massage-Netzwerk „Wir berühren Menschen" kontinuierlich wächst und ich erlebe, wie aus Schülern kompetente KollegInnen werden, die hervorragende Arbeit leisten und „beste Adressen für eine optimale Massage in Ihrer Nähe" sind.

Hier können Sie Vorträge von mir hören/sehen:

• Podcast 2017: Wie kann Achtsamkeit helfen, ein erfülltes Leben zu führen?

• Podiumsdiskussion Kongress Medizin und Bewusstsein, Königstein 2014

• Vortrag Fachmesse Spirit und Heilen, Saarbrücken 2014

 • Interview Deutschte Wellnesstage Baden-Baden 2011

Kontakt zu Frank B. Leder

 

 
Lebenslauf

Begründerin der TouchLife Methode. TouchLife Massage-Lehrerin, Autorin, Leiterin der TouchLife-Schule, Lehrerin für Achtsamkeitsschulung.

  • 1959 geboren in Düsseldorf.
  • Mutter einer erwachsenen Tochter.
  • Ab 1977 erste Erfahrungen mit Meditation.
  • 1979 bis 81 Studium der ostasiatischen Kunst und Sinologie an der Uni Bonn.
  • Ab 1982 Erlernen ganzheitlicher Massageansätze, T'ai Chi und Qi Gong.
  • 1981 bis 88 Ausbildung in Energiearbeit, bioenergetischer Körperarbeit und Atemarbeit in Zürich bei Michael Barnett.
  • Ab 1988 Mitarbeit in der Praxis für Ganzheitliche Massage, Frankfurt und gemeinsam mit Frank B. Leder, Entwicklung der Methode der TouchLife Massage nach Leder & von Kalckreuth.
  • Seit 1989 Studium und Praxis der Vipassana Meditation/Geistestraining durch Achtsamkeit bei Ruth Denison.
  • 1989 Begründung* der TouchLife-Schule. Entwicklung eines Lehr- und Prüfungsplanes. Seitdem mit Ausbildung für Anfänger und Fortgeschrittene in der TouchLife Methode befasst.
  • Seit 1991 Entwicklung* von speziellen Fortgeschrittenen-Intensiv-Trainings (Atem, Achtsamkeit, Energiearbeit, Kommunikation, mobile Massage und Supervision) für TouchLife Praktiker
  • Seit 1993 Fortbildung in Traumarbeit bei Bryn Jones, Frankfurt.
  • 1996 Gründung* des Internationalen TouchLife Massage-Netzwerkes
  • 1998 Erweiterung* der Methode um den mobilen Massageservice "TouchLife-mobil, Massage am Arbeitsplatz"
  • Publikationen*: Mehrere Bücher; zahlreiche Artikel in (Fach-)Zeitschriften
  • 2011: Kreation der Glücksgriffe Massageöle und Massagebalsame
  • 2013: Kreation der Glücksgriffe Inspirationskarten
  • * bedeutet: in Zusammenarbeit mit Frank B. Leder

Wichtigste Lehrer
Michael Barnett, Energiearbeit und Spiritualität; Ruth Denison, Vipassana Meditation & Achtsamkeitsschulung; Varuni Elin Hansen, Bioenergetik und Atemarbeit; Bryn Jones, Traumarbeit und Psychosomatik.

"Seit mehr als zwanzig Jahren beschäftige ich mich mit der ganzheitlichen Körperarbeit. Mich interessieren die vielschichtigen Zusammenhänge von Körper und Geist, sowie die praktischen Möglichkeiten mehr Bewusstheit für beide zu entwickeln.
Die Ausbildungen, die ich erhielt, habe ich als wertvolle Selbstentwicklung erlebt. Das, was ich heute lehre, habe ich erfahren und verinnerlicht. Es ist eine Freude für mich, dieses Wissen und Verständnis an andere weiterzugeben, sie darin zu unterstützen, ihre Intuition kennen zu lernen, ihr Potential zu entdecken und zu manifestieren."

Kontakt zu Kali S. von Kalckreuth

 

Lebenslauf
B.Sc. Komplementärtherapeut, Heilpraktiker, TouchLife Massage-Lehrer und Schulleiter

  • Jahrgang 67
  • Verheiratet und Vater von 2 Kindern
  • 1986 Abitur
  • 1986-88 Zivildienst im mobilen sozialen Hilfsdienst
  • 1988- 91 Studium der Volkswirtschaftslehre an der Uni Frankfurt
  • 1992 Grundausbildung in TouchLife Massage bei Frank B. Leder und Kali v. Kalckreuth
  • 1992- 94 Heilpraktikerausbildung bei der Paracelsus Schule Frankfurt und bei Dr. Troubnikoff
  • Seit 1994 Heilpraktiker und in eigener Praxis in Darmstadt tätig.
  • 1994-95 Mitarbeit im Zentrum für Naturheilkunde in Rodgau
  • Weitere Ausbildungen und Fortbildungen erfolgten, unter anderem in
  • Akupunktmassage nach Penzel bei Johannes Müller an der Europ. Penzel-Akademie
  • Chi Nei Tsang/Taoistische Organmassage bei Mantak Chia
  • Psychologische Kinesiologie (Three in One Concept) bei Jogini Wiegand und Rinzei Zwerin
  • Pranaheilung nach Choa Kok Sui bei Sai Choletti
  • Wirbelsäulentherapien u. a. Wirbelsäulenmassage nach Dorn
  • Reiki und Kristall- und Edelsteinarbeit bei Ursula Klinger-Raatz
  • Verschiedene Formen der Atemarbeit u.a. Intuitiver Atem bei Karl Scherer
  • 2011-15 Studium zum B.Sc. Komplementärtherapeut in der Vertiefungsrichtung TouchLife an der Steinbeis-Hochschule-Berlin

Lehrtätigkeit

  • 1993 erste Einführungskurse in Massage nach Leder & von Kalckreuth
  • 1995 Gründung der Schule für Ganzheitliche Massage und Energiearbeit und erste Ausbildungsgruppe in Energetischer Massage
  • Seit 1996 Entwicklung und Leitung von Fortgeschrittenen- Trainings, in denen u.a. verschiedene Ansätze der Körper- und Energiearbeit in die TouchLife Massage integriert werden (u.a. Energetische Wirbelsäulenmassage, Halsmassage, Haramassage, Meridian- und Organmassage, Kinesiologie in der Massage, Training für therapeutische Kompetenz)
  • Seit 1997 Zusammenarbeit mit der TouchLife-Schule als Lehrer und Leitung der TouchLife Grundausbildung in Darmstadt
  • 2002 Gründung der Schule für TouchLife Massage Jörg Henkel
  • Seit 2003 eigene ruhig gelegene und großzügige Schulungs- und Praxisräume im Herzen von Darmstadt

„ Schon von Jugend an interessierte mich die Frage, warum es manchen Menschen gut geht, sie glücklich sind und strahlen, während andere Menschen das Gegenteil empfinden. Auch das Ungleichgewicht auf der Welt beschäftigte mich sehr. Der Wunsch etwas zum Glück dieser Welt beizutragen, war die Triebfeder meines Tuns. Durch mein Studium der Volkswirtschaft kam ich zu der Einsicht, dass bevor Veränderungen im Großen stattfinden, sie bei jedem Einzelnen beginnen müssen.

Auf der Suche nach Methoden, um mich und andere zu unterstützen (Veränderung fängt wirklich bei sich selbst an), war es mir wichtig, etwas“ handfestes“ zu lernen und gleichzeitig den ganzen Mensch mit Geist und Seele zu berühren. Berührung mit Händen und Worten ist dafür ein optimaler Weg und die TouchLife Massage Methode vereinigt den körperlichen, geistigen und seelischen Aspekt auf eine wunderbare Art und Weise. Mit der Heilpraktikerausbildung und der Ausbildung in Ganzheitlicher Massage nach Leder und v. Kalckreuth (heute TouchLife Massage) begann dann vor 20 Jahren ein Entdeckungsweg, auf dem ich viele weitere Körper- und Energiearbeit Methoden kennen lernen durfte, die sich hervorragend mit der TouchLife Massage ergänzen. Dieser Weg macht auch heute noch viel Freude und bringt immer wieder überraschende Erkenntnisse.

Auf diesem Weg hatte ich das große Glück schon früh die buddhistische Dharma- und Energiemeisterin Ji Kwang Dae Poep Sa Nim, einem lebenden Buddha, kennen zu lernen und Disciple (enger Schüler) von Dae Poep Sa Nim zu werden. Die Teilnahme an bisher über 30 mehrwöchigen Retreats seit 1991 waren und sind ein wichtiger Bestandteil meines Lernweges. Seit 2007 leite ich das buddhistische Zentrum Darmstadt Yun Hwa Dharma Sah e.V. in Darmstadt.
Das Lehren der TouchLife Massage und der Fortgeschrittenenkurse bedeutet für mich einen Raum anzubieten, in dem die Teilnehmer zu ihren eigenen Wurzeln zurückkommen und anderen mit einem offenen und achtsamen Herzen begegnen können. Diese „Freude im Sein“ wieder zu entdecken, ist das Ziel unserer Schule in Darmstadt.

Dankbar bin ich dabei für die Unterstützung von meiner Frau Nicole und unserem erfahrenen Assistententeam, ohne die ich die Ausbildungen nicht in dieser Form leiten könnte.“

Kontakt zu Jörg Henkel

 

Hedda2015webLebenslauf
TouchLife Praktikerin und Massage-Lehrerin, Yoga-Übungsleiterin
  • 1968 geboren in der DDR

  • über Fotografie beschäftigte ich mich mit Portraits -Berufsabschluss 1987

  • verheiratet seit 1988

  • Auseinandersetzung mit ursächlicher Kraft und Werdung des Menschen durch die Geburten von Ferdinand 1988, Henrike 1991 und Greta 1992

  • 1990-92 Sozialpädagogische Arbeit mit Zusatzausbildung in Familienhilfe - hier erlernte ich wichtige Bausteine für die Einzel- und Gruppenarbeit

  • 1994 Schwedische Massage bei Bille von Roeder erlernt - erste Erfahrung „der Inneren Bewegung durch Berührung“

  • einige Jahre autodidaktisch mit Yoga beschäftigt - seit 1992 regelmäßige Tätigkeit als Yoga-Kursleiterin an Volkshochschulen, KK und öffentlichen Einrichtungen

  • 1994/95 Yoga Ausbildung in der Hindu-Akademie bei Nepal Lodh - er lehrte mich das Sein im Hier und Jetzt"

  • 1995/96 Grundausbildung in TouchLife Massage bei Kali von Kalckreuth und Frank B. Leder - hier lernte ich den Ganzheitlichen Ansatz der achtsamen Berührung

  • 1995 Selbständigkeit „Yoga & Massage“ mit Praxis und ständiger Unterrichtstätigkeit

  • 1996/97 Ausbildung in Fußreflexzonenmassage

  • seit 1998 begleitete ich Aus- und Fortbildungsgruppen der TouchLife-Schule und erlebe die wertvolle Bereicherung der Teamarbeit

  • zahlreiche Weiterbildungen und Schulung in Yoga Praktiken, Atemarbeit, Stimmtraining, Achtsamkeits-Schulung, Kommunikationstraining

  • seit 2004 autorisierte Leiterin der TouchLife Grundausbildung in Jena (von 04-11 in Mecklenburg)

  • 2008/09 Ausbildung NLP Practitioner (DVNLP) und weitere Assistenz

Ich habe schon immer eine starke Faszination am Mensch mit seinen individuellen Prägungen empfunden. Diese Neugier zieht sich wie ein roter Faden durch alle meine Betätigungsfelder. Durch eigene, positive Erfahrungen mit Körperarbeit entstand der Wunsch, nicht nur intuitiv zu erfassen sondern wissend auch andere Menschen zu begleiten und ihre Bewusstseinsarbeit zu unterstützen.

Durch die Einzelarbeit mit Klienten, die Gruppenarbeit und meinem persönlichen Lebensweg erfuhr ich von Krankheiten und Irrwegen, von der Verletzung, die Kraft freisetzt und von Wundern. Ich durfte Erfahrungen begleiten und teilen, die mir allein verschlossen geblieben wären. So wurden meine geistigen und intuitiven Fähigkeiten immer wieder neu gefordert, manches brachte mich zum Selbstzweifel und anderes zeigte mir meine Grenzen auf. Doch sind diese, mich neugierig machenden Erfahrungen, der Motor, lernen zu wollen.

Die schönste Erkenntnis, die ich daraus gewonnen habe: Menschliche Begegnung ist dazu da, etwas im einzelnen Wesen zu ergänzen und mit ihm zur Vervollkommnung beizutragen. Egal auf welchem Standpunkt ein Geist gerade steht oder ein Körper sich entwickelt: Jeder Zustand hat seine Berechtigung und braucht seine Anerkennung. Diese Achtung, die mögliche Spiegelung und damit Selbsterkenntnis machen uns lebendig.

Ich freue mich über die Leitungsaufgabe der TouchLife Grundausbildung in Jena. Mit dieser Arbeit möchte ich meine Anerkennung zollen, den Raum für Selbsterkenntnis schaffen und Danke sagen für jede Begegnung - und damit für die Entwicklung, die bewusst oder unbewusst geschieht, in meinem Gegenüber genauso wie in mir.

Kontakt zu Hedda Weise

 

Zencha2015webLebenslauf
TouchLife Praktikerin und Massage-Lehrerin, Diamant Yoga™ Lehrerin, Mitglied des Schweizerischen Verbandes für Natürliches Heilen SVNH

  • Geboren 1954 in der Schweiz.
  • 1970 wanderte ich nach Deutschland aus.
  • 1970-73 Ausbildung als Zahnarzthelferin.
  • 1978 Fortbildung zur Zahnmedizinischen Fachhelferin.
  • Tätigkeit in Uni-Kliniken und langjährige Mitarbeit in einer ganzheitlich orientierten Zahnarztpraxis.
  • 1990/91 TouchLife Grundausbildung.
  • 1991/92 Ausbildung zur Atemlehrerin bei Bernd Schröder (LRT-Rebirthing-Trainer) und Erika Stoll.
  • 1993-96 eigene Praxis für TouchLife Massage und Atemarbeit im Raum Frankfurt.
  • Seit 1994 Mitarbeit als Assistentin (Grundausbildung und Fortgeschrittene) und Co-Leiterin bei der TouchLife-Schule.
  • 1995/96 Ausbildung zur Diamant Yoga Lehrerin bei Michael Barnett.
  • 1996-2000 Aufenthalt und Weiterbildung im Bereich Körper-, Atem- und Energiearbeit und Meditationstechniken in "Energy World", Frankreich, bei Michael Barnett.
  • 2000 Rückkehr in die Schweiz.
  • Seit Herbst 2000 eigene Praxis für TouchLife Massage in Riedholz/Solothurn.
  • Seit August 2002 Leiterin der Schule für TouchLife Massage Schweiz

"Nach 15 Jahren intensiver, erfüllender und erfolgreicher Unterrichtstätigkeit im Bereich der Massageausbildung für Beginner verlagert sich mein Schwerpunkt auf die Betreuung der Absolventen. So wird meine Schule für TouchLife Massage Schweiz mit Angeboten zur Supervision und speziellen Weiterbildungen die zertifizierten TouchLife PraktikerInnen weiter fördern. Für die Grundausbildung in dieser großartigen Methode reisen die Schweizer ab 2017 entweder nach Österreich oder Deutschland.

Ich hatte und habe viele gute Lehrer und bin froh und dankbar, dass ich ihnen begegnet bin. Die wichtigsten sind: Meine Eltern, meine Schwester, Dr. J. Meyer, M. Barnett, K. S. v. Kalckreuth und F. B. Leder.

In den siebziger und achtziger Jahren beschäftigte mich zunächst die Selbsterfahrung, die im sprachlichen Bereich arbeitet. Eine Tür tat sich auf, als ich meinen Lehrer Michael Barnett kennen lernte. Ich konnte noch tiefer gehen und das erfahren, was mir am nächsten ist. Je tiefer ich in der Essenz des Körpers war, desto näher fühlte ich mich dem Himmel. Was ich suche, ist in mir.

Als ich Anfang der Neunziger die TouchLife Massage kennenlernte, war es genau das, was ich lange Zeit gesucht hatte, ohne es konkret zu wissen. Mich über den Körper neu kennenzulernen, war dabei von zentraler Bedeutung. Ich konnte hinter meine Strukturen schauen und in mir Raum geschehen lassen für neue Möglichkeiten.

Am Anfang meiner Erforschung stand die Selbsterfahrung noch im Vordergrund. Nach und nach ist der drängende Wunsch entstanden, dieses Grossartige auch weiterzugeben. Körperarbeit ist eine grossartiges Erfahrung für sich selbst und andere. Berührung auf allen Ebenen des Seins ist ein Geschenk, das wir einander geben können.

Zencha ist ein spiritueller Name und bedeutet: ein guter Stern. Als erfahrene "Körperarbeiterin" und "guter Stern" will ich all den Menschen begegnen, die das möchten, was ich zu geben habe."

Kontakt zu Christine Zencha Haldemann

 

Lebenslauf

  • Jahrgang 1971
  • 1994 Training in klassischer Sportmassage
  • 1995 Shiatsu und Akupressur Seminar, Beginn Grundausbildung in TouchLife Massage nach Leder und von Kalckreuth
  • 1997 Weiterbildung NLP
  • 2001 Abschluss Grundausbildung TouchLife Massage
  • 2002 Weiterbildung Kinesiologie Touch für Health, Abschluss Wellnesstrainerin, Fortgeschrittenen Intensiv Training Atem-Achtsamkeit und TouchLife Massage,
    Assistenz in der TouchLife Grundausbildung
  • 2003 hauptberuflich in eigener Praxis mit TouchLife tätig; Dozentin in dem Bereich Gesundheit & Entspannung, seit 2003 ehrenamtliche Arbeit in Bosnien als TouchLife Praktikerin in der Arbeit mit Kriegstraumatisierten Menschen
  • 2004 Assistenz Fortgeschrittenen Intensiv Training Atem-Achtsamkeit und TouchLife Massage, Dozentin " Achtsame Berührung" - Körperlichkeit mit dementiell Erkrankten, Weiterbildung Selbstregulation des Nervensystems und Auflösung von Trauma in der körpertherapeutischen Arbeit
  • 2006 Abschluss CranioSacrale Biodynamik
  • seit 2007 Leiterin der Schule für TouchLife Massage Köln
  • 2009 Fortbildung in der TouchLife-mobil Massage
  • 2010 eröffnete sie eigene Räumlichkeiten für die Praxis & Schule für TouchLife Massage Köln, in der auch weitere zertifizierte TouchLife Praktiker erfolgreich massieren
  • 2011 Fortbildung zum Thema Kriegsgewalt an Frauen, Trauma und Burnout sowie Einführung in die Psychotraumatologie

"In meiner Kindheit begegnete ich in einem serbischen Dorf einer taubstummen älteren Frau. Wir trafen uns in der Küche einer Großtante und waren uns sofort zugeneigt. Über Körpersprache fanden wir spontan eine Kommunikation, die uns beiden Freude machte. Seitdem bin ich fasziniert von den Menschen, dem Körper, dem Geist und dem dazwischen. Ich bin davon fasziniert, welche Kraft von Berührung ausgeht und bin dankbar, dass ich mich dieser Faszination hauptberuflich widmen kann.


1995 begegnete ich erstmalig der TouchLife Massage, mit der ich mich seitdem und immer wieder besonders wohl und auch lebendig fühle. Die Einzigartigkeit eines Jeden wird respektiert, gewürdigt und immer wieder aufs Neue gesehen und mit Achtsamkeit berührt. Das ist das Besondere für mich, meine Klienten und auch die Kölner Teilnehmer. Seit zehn Jahren assistiere ich kontinuierlich bei den Ausbildungsgruppen der Begründer Leder & von Kalckreuth und seit 2007 leite ich mit viel Freude den Ausbildungsstandort in Köln."


Kontakt zu Hanna Krstic

 

TouchLife Praktikerin und gewerbl. Masseurin, Massage-Lehrerin

  • Jahrgang 1948
  • unterrichtet seit über 20 Jahren die Fußreflexzonenmassasge
  • eigene Praxis als (gewerbliche) Masseurin und TouchLife Praktikerin seit 1993
  • 1992 Grundausbildung in der TouchLife Massage
  • seitdem Organisation, Assistenz und Co-Trainerin in TouchLife Grundausbildungen und Fortgeschrittenenkursen bei Leder & von Kalckreuth, zuletzt im zweijährigen Aufbautraining "FIT & FREI für die Massagearbeit"
  • seit 2004 Leiterin der Schule für TouchLife Massage in St. Pölten.

"Ich bin von der Massagearbeit mit Menschen einfach begeistert. Auf meinem Weg lagen Aus- und Weiterbildungen bei Stephan von Stepski, Michael Barnett, Burkard Kiegeland und Phyllis Krystal. Von den vielen Massagemethoden, die ich kennengelernt habe, faszinieren mich bei TouchLife vor allem die vielen harmonischen Griffabläufe und dass sich die Methode so flexibel auf den jeweiligen Menschen einzustellen vermag. Körperarbeit und Massage haben auch subtile Wirkungsebenen; für mich verläuft die Linie zwischen konkreter Berührung und feiner Schwingungsarbeit bis hin zu meditativen Erlebnissen in der Massage sehr fließend. 

Berührung mit Achtsamkeit ist für mich Liebe. Im Geben und Nehmen liegen Kraft und Ruhe! Ich unterrichte am liebsten kleine Gruppen (bis 10 Teilnehmer) in meinen Praxisräumen."

Kontakt zu Christine Irissa Vavra

 

Lebenslauf

Jahrgang 68. Nach der Schule schloss sich eine Lehre zum Einzelhandelskaufmann an und ich durchlief mit den Jahren verschiedene Positionen und Berufssparten. Bis heute bin ich in diesem Beruf tätig. Der Sport hatte mich in meiner Jugend begeistert, ich übte mehrere Jahre Leistungssport aus (Leichtathletik und Handball) und später kamen Kampfsport und Fitness dazu. Bis heute betreibe ich regelmäßig Sport und weiß wie wichtig es ist, auf seinen Körper zu achten.

1991 lernte ich meine Frau Ulrike kennen und zwei Jahre später besiegelten wir unsere Liebe mit unserer Heirat. Jeder von uns hat im Laufe der Jahre neben seinem Beruf auch seine Berufung gefunden. Mein Interesse führte mich über verschiedene Lehrer und Ausbildungen in die Lehren des Feng Shui, Qi-Gong, Tai Chi, Yoga, Meditation und Massagen ein, aus denen ich immer wieder meine Kraft und Ruhe schöpfe.

1998 Beginn der Feng Shui-Ausbildung bei Prof. Dr. Jes Lim, Gründer Qi Mag International Feng Shui & Geobiology Institut. Bis heute besuche ich immer wieder Vertiefungsseminare und seit 2006 bilde ich in Kleingruppen Ruten-Geher aus und halte Einführungskurse in Feng Shui 1 bis 3.

In meiner Tätigkeit als Feng Shui Berater und Ruten-Geher kam ich immer wieder auch mit Menschen in Kontakt, die körperliche Probleme hatten. Ich hatte das Bedürfnis diesen Menschen auch gesundheitlich zu helfen und suchte mir weitere Möglichkeiten die zu mir passten. Meine Vision (mein Ziel) ein Harmonie-Haus zu gründen, stärkte mich in diesem Vorhaben.

2003 kam ich das erste Mal mit Massagen in Berührung und machte eine Ausbildung in Dorn- und Breuss-Wirbelsäulen-Massage.

2005 machte ich eine Ausbildung in Heilung durch kristallines Licht bei Reiki-Meisterin Monika E. Huber und auch eine Ausbildung in Alternative Gesundheitskurse I, II und III an der Qi Mag East-West-Medicina Alternative Academy.

2007  Nach langem Suchen fand ich diejenige Schule, die Philosophie und Technik für mich ideal vereint. Ausbildung zum TouchLife Massage Praktiker bei den Gründern Frank B. Leder und Kali S. Gräfin von Kalckreuth. Ich beschloss schon damals für mich, dass ich diese wundervolle Massagemethode als Schulungsstandort nach Bayern holen möchte (mein großes Ziel).

Seit 2008 absolvierte ich Vertiefungsseminare bei Leder & von Kalckreuth (z.B. Massage und Atem). Auch andere Lehrer wie Dr. Roy Martina und HP Jörg Henkel kamen dazu.

2009  Beginn meiner Assistenzzeit an der TouchLife-Schule.

2009/2010  Ausbildung in der TouchLife-mobil (Massage am Arbeitsplatz)

2010  Erste Einführungskurse in die TouchLife Methode unter meiner Leitung in Bayern.

2011 in Kooperation mit den Begründern der Methode eröffne ich einen neuen Schulungsstandort für die TouchLife Massage in München. 

Durch das Zusammenbringen meiner Tätigkeiten habe ich für mich einen Weg gefunden, meinen Kunden einen Rundum-Service zu bieten. Wodurch sie Harmonie, Gesundheit, Erfolg und Körperbewusstsein erleben können. Es ist jedes Mal immer wieder schön, in die strahlenden Gesichter zu schauen und Anerkennung zu bekommen, wenn man ihren Körper oder ihr Umfeld in Harmonie bringen konnte. Durch meine Lehrtätigkeit als TouchLife Massage-Lehrer möchte ich anderen Menschen diese einzigartige Methode der Massage zeigen.

Kontakt zu Frank Busch

 

Lebenslauf

  • geboren 1968 in St. Pölten/NiederösterreichBvMweb
  • nach Grundausbildung und Gymnasium, Matura in der HBLA St. Pölten
  • 1989 Diplomierung zur Diätologin (ehem. Diätassistentin & ernährungsmed. Beraterin)
  • in Folge Anstellungen in privaten und öffentlichen Spitälern in Oberösterreich und Wien
  • ab 1993 Lehrtätigkeit in der Erwachsenenbildung für BFI und Wifi – Ernährungslehre, Diätetik sowie Kursleitung für den diätetisch geschulten Koch/Wifi NÖ
  • 1996 Eröffnung Privatpraxis für Ernährungsmedizin, Schwerpunkt Stoffwechsel und Ess-Störungen in Wien
  • 2002 Umzug auf`s Land
  • 2009 Fußreflexzonen-Ausbildung
  • 2010 Grundausbildung zur TouchLife Praktikerin
  • seit 2011 Ausbildung in indischer Kopfmassage, Meridian-Massage und Chakren-Massage
  • seit 2011 Privatpraxis für TouchLife Massage 
  • 2011 bis 2015 Assistenz bei der Schule für TouchLife Massage St. Pölten
  • 2014 bis 2015 Assistenz bei Leder/von Kalckreuth am Edersee
  • Juli 15 Eröffnung Schule für TouchLife Massage Graz
  • August 17 Fortbildung Atem und Massage

Der große Wandel in meinem Leben begann mit dem Umzug von Wien auf einen Bauernhof in Niederösterreich. Als „kopflastiger“ Stadtmensch fing ich an, meine bisherigen Werte von Grund auf neu auszurichten und im Einklang mit der Natur zu leben. Dazu verhalf mir - vor allem anfänglich - das Studium der Permakultur, das mir ein tieferes Verständnis über die Kreisläufe Mensch-Natur-Tier vermittelte.

Mit meinem ersten Hund (Australian Shepherd Rüde Mr. Bojangles) kamen zu den sichtbaren Verbindungen auch die energetischen dazu. Durch ihn (vor allem seinem Verhalten) durfte ich „Spüren“ lernen und verbrachte in Folge viel Zeit mit dem Rutengehen.

Meine Schwester Karin überredete mich 2009 zu einer Fußreflexzonen-Ausbildung. Und danach gab es nur mehr Füße für mich … Bis zur TouchLife Grundausbildung! Die absolvierte ich mit meiner jüngeren Schwester Christine. Schon nach der Einführung war mir klar, dass ich einfach gerne Menschen berühre. Ich bekam mit dieser Ausbildung ein „Werkzeug“ in die Hand, das es mir möglich macht, über die bisherigen Verbindungen hinaus wohltuend und hilfreich zu agieren.

Als Diätologin war ich gewohnt, mit Worten zu überzeugen – als TouchLife Praktikerin darf ich nun erfahren, dass sich durch Berührung ganz von alleine Überzeugungen, neue Gedanken und Bilder in den behandelten Menschen formen, ohne viele Worte.

Ich liebe es, Wissen und Erfahrungen weiterzugeben. Zur „herkömmlich gesunden Ernährung“ kam für meine Familie und mich die vegane Lebensweise dazu (auch die Hunde habe ich vor drei Jahren mit gesundheitlich erfreulichen Erfolgen umgestellt). Daher beinhaltet mein Praxisslogan „Berühren ist Nahrung“ zwei Aspekte, die sich gegenseitig stützen und ergänzen und auf mehreren Ebenen Interessierte ansprechen.

Freude und Dankbarkeit – das fällt mir als Erstes ein, wenn ich Menschen ein Stück auf ihrem Weg zu sich selbst begleiten darf.

Kontakt zu Barbara van Melle