Frank B. Leder

Lebenslauf

Begründer der TouchLife Methode. Massage-Lehrer, staatlich anerkannter Masseur (BRD); Massage Therapist (American Massage Therapy Association); Schulleiter, Autor, Referent, Lehrer für Achtsamkeitsmeditation (Vipassana Tradition nach Ruth Denison).

  • Jahrgang 1962
  • 1981/82 Zivildienst in der individuellen Betreuung Schwerstbehinderter in Frankfurt
  • 1983/84 Studium körperorientierter Psychotherapie am Heartwood College for the Natural Healing Arts, USA, in Tiefengewebs- und klassischer Massage, Jin Shin Do Meridian-Akupressur, Entspannungsverfahren, Hypnosetherapie und Atemarbeit.
  • Seit 1984 eigene Praxis für Massage und Therapie (ab 88 in Zusammenarbeit mit Kali Sylvia von Kalckreuth). Entwicklung und Erprobung der methodischen Struktur der TouchLife Methode.
  • 1985 klinisches Praktikum in der physikalischen Abteilung des Bethanien Krankenhauses, Frankfurt; staatl. gepr. Masseur seit 1.1.1986
  • 1989 Begründung* der TouchLife-Schule. Entwicklung eines Lehr- und Prüfungsplanes. Seitdem verantwortlich für Ausbildung für Anfänger und Fortgeschrittene in der TouchLife Methode.
  • Seit 1991 Entwicklung* von speziellen Fortgeschrittenen-Intensiv-Trainings (Atem, Achtsamkeit, Energiearbeit, Kommunikation, mobile Massage und Supervision) für TouchLife Praktiker
  • 1996 Gründung* des Internationalen TouchLife Massage-Netzwerkes
  • 1998 Erweiterung* der Methode um den mobilen Massageservice "TouchLife-mobil, Massage am Arbeitsplatz"
  • 2011 Projektleiter für die Steinbeis Hochschule (Berlin) zur Vorbereitung des Studiums Bachelor of Science für Komplementärtherapie/TouchLife Praktiker
  • Publikationen*: Drei Fachbücher; zahlreiche Artikel in (Fach-)Zeitschriften, Herausgeber des TouchLife Newsletters
  • Autor von Achtsamkeitsmeditation und Wege zur Einsicht (2012)
  • * bedeutet: in Zusammenarbeit mit Kali Sylvia von Kalckreuth

Banner Freie Seminarplatze„Veränderung fängt immer beim Einzelnen an, und so machte es für mich Sinn, einen Beruf zu ergreifen, der mit Menschen arbeitet. Mein Handwerkszeug erwarb ich am Heartwood College in Kalifornien, wo ich verschiedene Therapiemethoden erlernte, um sie im Anschluss in meiner Praxis, die ich 1984 im Taunus eröffnete, anzuwenden. Die Methode der ganzheitlichen TouchLife Massage ist die Synthese der verschiedenen Ansätze, in denen ich ausgebildet worden war: Massage, therapeutisches Gespräch, Energieausgleich und Atemarbeit. Dass Massage für die Klienten auch Achtsamkeitsschulung und geistige Entwicklung ermöglicht, ist mir im Laufe der ersten Berufsjahre klar geworden, als ich die Erlebnisse, die ich selbst (und meine Klienten) während Massagesitzungen hatte, mit den Erfahrungen verglich, die ich durch die Beschäftigung mit Meditationsübungen gewonnen hatte: Tiefe, körperliche Entspannung macht den Kopf frei für neue Ideen und zentriert den Geist. Umgekehrt ist es die achtsame Konzentration auf den gegenwärtigen Augenblick, die den Körper entspannen lässt. Körper und Geist verstehe ich als polaren Ausdruck der menschlichen Ganzheitlichkeit, und die Brücke zwischen diesen beiden zu spannen, das fasziniert mich. 

Nach dem erfolgreichen Aufbau meiner Privatpraxis für Massage und Therapie - gemeinsam mit meiner Frau Kali Sylvia von Kalckreuth - ist seit 1989 die Leitung der TouchLife-Schule mein beruflicher Schwerpunkt. Auf meinem Weg wurde ich von Michael Barnett unterstützt, den ich 1985 kennen lernte und seitdem zu meinen Lehrern zähle. Bei Ruth Denison, einer anerkannten Meditations-Lehrerin, erhalte ich seit 1981 Anleitung in der Achtsamkeitsmeditation. Meinen Lehrern bin ich dankbar, denn sie halfen mir dabei, Massage in den Dienst einer umfassenden Praxis von Achtsamkeit, Mitgefühl und Selbsterkenntnis zu stellen.

Meine Aufgabe in den Seminaren sehe ich so: Fürs ganzheitliche Lernen biete ich einen Rahmen und teile meine über 30 Jahre erworbene und reflektierte Fachkompetenz. Den Teilnehmern gebe ich Impulse, Hilfestellung und Inspiration in Bezug auf das Thema „Massage fürs Leben". Damit sie ihren Weg, die Entfaltung ihrer Talente und ihre Aufgabe im Zusammenhang mit der Ausübung der TouchLife Massage verwirklichen: während der Grundausbildung und darüber hinaus!

Seit 2011 engagiere ich mich als Kooperationspartner der Steinbeis-Hochschule Berlin SHB dafür, dass die TouchLife Methode im Rahmen des neuen Bachelor-Studiums für Komplementärtherapie in der Vertiefungsrichtung TouchLife beforscht wird. Es ist das erste Mal, dass sich eine renommierte deutsche Hochschule einem ganzheitlichen Verständnis von der Körperarbeit mit Offenheit nähert. Die Studienergebnisse liegen im Herbst 2015 vor. Diese werden sukzessive durch die TouchLife-Schule veröffentlicht bzw. werden in den Unterricht einfließen, um die Qualität der Anwendungen langfristig absichern zu können.

Es ist eine große Freude für mich, dass unser Massage-Netzwerk „Wir berühren Menschen" kontinuierlich wächst und ich erlebe, wie aus Schülern fähige Kollegen werden, die hervorragende Arbeit leisten und „beste Adressen für eine optimale Massage in Ihrer Nähe" sind.

Hier können Sie Vorträge von mir einsehen:

• Interview Deutschte Wellnesstage Baden-Baden 2011

• Podiumsdiskussion Kongress Medizin und Bewusstsein, Königstein 2014

• Vortrag Fachmesse Spirit und Heilen, Saarbrücken 2014

 

Kontakt zu Frank B. Leder